Frohe Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr

fine_moments-2014-Weihnachtsblog

Heute möchte ich mit diesem kurzen Eintrag ein frohes Weihnachtsfest und ein gesegnetes neues Jahr wünschen.

Weihnachten sollte besinnlich sein, so war der ursprüngliche Gedanke. Im Kreise der Familie und Freunde sollte man sich aneinader freuen und der Botschaft „Euch ist heute der Retter geboren, … welcher ist Jesus Christus“ gedenken. Doch leider verläuft das Leben in manchen Situationen ein bisschen anders.

Da sind die Familienangehörige und Freunde leider weit weg oder Krankheit, Schmerz und Trauer rücken stärker in den Fokus. Vielleicht ist es auch gar nicht so dramatisch, aber der Alltag ist so stressig, dass man einfach nur verschnaufen und ins Bett fallen will. Nöte und Sorgen machen sich breit, so dass man vielleicht gar nicht gerade ausdenken kann und will.

Ich hoffe, dass dieses Szenario nicht deine derzeitige Situation prägt, aber falls dies so wäre, dann wäre der Blick aufs neue Jahr vermutlich auch ein bisschen düster. Wenn dein Blick so düster ist, darfst du dich gerne melden und wir reden mal. Ein gutes Gespräch kann manches Mal ein Blick über den Tellerrand sein oder behilflich sein eine neue und andere Perspektive einzunehmen. Also einfach melden und dann schauen wir mal, ob der Blickwinkel geweitet oder verändert werden kann. Wäre doch genial, wenn ein Gespräch für dich ein fine moment werden würde. Also melden und einfach mal ausprobieren.

Ich will dir zu mindestens schon einmal auf diesem Wege ein angenehmes und besinnliches Weihnachtsfest wünschen. Möge es dir gut ergehen und du den ursprünglichen Gedanken des Weihnachtsfestes nicht aus dem Blick verlieren. Jesus Christus ist Retter und seine Geburt kann für dich heute in deinem Herzen Neues bewirken.

Für den Start ins neue Jahr wünsche ich dir einen guten Anfang und einen noch besser werdenden Verlauf. Ich wünsche dir ein gesegnetes neues Jahr. Möge dein Jahr 2015 ein Jahr voller fine moments werden.

 

Foto: Alexander Friesen

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar